Feuerwehr Büchelberg

www.feuerwehr-buechelberg.de

  • Sie sind hier: 
  • Startseite
  • Jahreshauptversammlung 2016

Jahreshauptversammlung 2016

Am vergangenen Samstag, den 12.03.2016, begrüßte Wehrführer Jürgen Stephany 35 aktive Feuerwehrkameraden/Innen und 2 Alterskameraden sowie den Ersten Beigeordneten Klaus Ritter, den Wehrleiter der Stadt Wörth Stefan Kuhn und den Ortsvorsteher Klaus Rinnert zur Jahreshauptversammlung.

Im Jahr 2015 konnte die Freiwillige Feuerwehr Büchelberg eine Mannschaftsstärke von 35 aktiven FeuerwehrkameradenInnen, 7 Jugendfeuerwehrmitgliedern und 6 Alterskameraden aufweisen. Insgesamt wurden in mehr als 50 Übungen- darunter auch 9 Gemeinschaftsübungen mit Feuerwehren aus der Umgebung- etwa 1650 Stunden von den Aktiven aufgewandt. Die Kameraden Dominik Braun und Elia Rinnert wurden als Übungbeste mit den meist besuchten Übungen geehrt.

Im vergangenen Jahr konnten 28 Einsatze, darunter 9 Brandeinsätze, 9 Technische Hilfeleistungen und 10 Brandsicherheitswachen, verzeichnet werden. Daraus errechneten sich 339 Einsatzstunden.

Nach dem Besuch zahlreicher Lehrgänge auf Stadt-, Landkreis-, sowie auch Landesebene wurden einige FeuerwehrkameradenInnen befördert und bestellt. Der Erste Beigeordnete Klaus Ritter nahm zunächst die Verpflichtungen von Delphine Winter, Fabian Braun, Benedikt Supper, Manuel Müller, Silvio Urban und Alexander Bay vor. Daraufhin wurden durch den Wehrleiter der Stadt Wörth folgende KameradenInnen befördert :

Feuerwehrmann
Alexander Bay, Dominik Braun, Fabian Braun, Etienne Dupuis, Manuel Müller, Benedikt Supper, Lukas Stephany, Silvio Urban

Oberfeuerwehrfrau
Delphine Winter

Hauptfeuerwehrfrau
Tamara Teufel

Hauptfeuerwehrmann
Malte Aurich

Brandmeister und gleichzeitig zum Gruppenführer bestellt
Jan Gerstner

Für ihr jahrelanges Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr Büchelberg wurden Pascal Brossart für 10 Jahre sowie auch Christoph Brossart, Patrick Hutzel, Michael Müller, Steffen Niederer für 15 Jahre ausgezeichnet. Ein weiterer Dank gilt Heiner Moulliet, der sich jahrelang um das leibliche Wohl der Kameraden gekümmert und auch bemüht hat.

Die Jugendfeuerwehr wird seit Kurzem zusammen mit den Kameraden aus Maximiliansau abgehalten. Im Rahmen unserer alljährlichen Brandschutzerziehung hoffen wir in naher Zukunft, den einen oder die andere bei uns in der Jugendfeuerwehr begrüßen zu dürfen.

Vielen Dank auch an alle , die uns im Jahr 2015 ihr Vertrauen geschenkt und uns unterstützt haben. Wir freuen uns auf ein genauso erfolgreiches Jahr 2016 !


Geschrieben am 21. 03. 2016 | von: TTeufel | Thema: Allgemein, Berichte


Archiv